Oft gestellte Fragen Chorinterne InformationenKontakt / Anfahrt
  • Chorsänger 1
  • Chorsänger 2
  • Chorsänger 3
  • Chorsänger 4
  • Chorsänger 5
  • Chorsänger 6
1 2 3 4 5 6
Chor & SängerSolisten ChorleiterinBand
Die Musik
Der Verein
Konzerte und sonstige Termine
Presse
Mitsingen

Gründung und Charakteristisches

The Celebration Gospel Choir wurde 1990 unter dem Dach des GV Sängerkreis 1906 Mannheim-Wallstadt gegründet. Er besteht aus über 40 Sängerinnen und Sängern jeden Alters, die als Amateure mit Begeisterung und Freude am gemeinsamen Klang und Rhythmus nach stimmlicher Perfektion streben und ihre Spiritualität auf der Zunge tragen. Wegen seiner mitreißenden Konzerte, seines facettenreichen Chorklanges und seiner herausragenden Chor eigenen Solisten wird der Celebration Gospel Choir von der Presse oft als »schwärzester weißer Gospelchor des Rhein-Neckar-Dreiecks« bezeichnet.

Besonderheiten

In Mannheim ist der Chor nicht nur deshalb bekannt, weil der bekannte Sänger Xavier Naidoo dort seine Sängerkarriere begann, sondern vor allem, weil er unter Leitung seiner langjährigen Chorleiterin eine eigene musikalische Stilrichtung entwickelt hat. Jazz, Funk, Soul, Hip Hop, traditionelle Spirituals und einfühlsame Balladen - dieser abwechslungsreiche Musikmix ist es, der das Publikum der Gospelkonzerte stets zum Mitmachen, Tanzen und Mitsingen animiert.

Weiterentwicklung

Der nahezu grenzenlose Ideenreichtum der Chorleiterin Anne Westrich, ihre Begeisterung, die auf jeden einzelnen der Sänger überspringt, ihre Offenheit für immer neue Herausforderungen und die stetige Steigerung der Chorqualität durch regelmäßige Stimmbildung haben zu dieser Entwicklung erheblich beigetragen.

Auch für Junge attraktiv

Auf Grund der dem Chor innewohnenden Begeisterung und Dynamik haben wir es geschafft, auch weiterhin für junge Leute mit Freude an der Chormusik, attraktiv zu bleiben. Musikalische Highlights in der Chorgeschichte waren die Mitwirkung beim Rockoratorium »Moses«, dem Musical »Human Pacific« und der Rockoper »Jesus Christ Superstar« sowie die Aufführung Händels‘ Messias in einer Jazz-Version von Mervyn Warren »A Soulful Celebration«

Chorsänger über den Chor und die Musik

»... heute nach 17 Jahren bin ich immer noch stolz und glücklich, ein Mitglied dieser tollen Truppe zu sein und freue mich, wieviel Anne uns beigebracht hat... «

Christiane

»... Mittlerweile gehört der Gospel zu mir wie das tägliche Brot. Ich fühle mich einfach wohl in dieser Musik und auch mit diesen Menschen, die diese Musik vollbringen ...«

Edeltraut

»Da ich ab der ersten Chorprobe Feuer und Flamme war, wollte ich das nächste Konzert gleich mitsingen ... Das Glücksgefühl nach den Konzerten ist geblieben, wie am ersten Tag. «

Thomas

»... Für mich ist der Chorgesang im CGC weit mehr als ein Hobby geworden. Wenn wir es geschafft haben, die einzelnen Stimmen zu einem Ganzen zusammen zu fügen ... empfinde ich tiefe Zufriedenheit. Ich schöpfe neue Kraft und Lebensfreude aus der Musik ...«

Elisabeth

»Das Probewochenende im Oktober war ein super Einstieg. Ich habe viele Interessante Menschen kennengelernt. Es macht mir großen Spaß mit denen zusammen zu singen.«

Willy

»… Nach 11 Jahren im Chor habe ich immer noch Entzugserscheinungen, wenn mal zwei Wochen keine Chorprobe ist.«

Bettina

»...Ich verliebte mich in den Chor und in den Theodor... (Name von der Redaktion geändert...)«

Agathe (Name von der Redaktion geändert)

»... Dann aber kam das Konzert und erst da bemerkte ich, welch schönes Gefühl es ist, Teil eines wunderbaren Klangkörpers zu sein. Es hat etwas Berauschendes. Und wie es nun mal ist mit berauschenden Dingen, man will sie nochmal und nochmal und nochmal und ...«

Nicole

»Sommer 2002. Der CGC singt auf unserer Hochzeit. Nach den Soli heult die eine Hälfte der Gäste vor Rührung, die andere hat sich wahlweise in Eva oder Sascha verliebt ...«

Andrea

»... also gingen wir hin und da ist es passiert: Seitdem bin ich voll überzeugt dabei! Und das war 1995!«

Manfred

»...Als Chor haben wir schon einiges hinter uns, aber es immer wieder geschafft aufzustehen und weiterzumachen. Vielleicht jedes Mal mit ein bisschen mehr Elan und Dankbarkeit, dass wir zusammen Musik machen dürfen...«

Anne-Sophie

»Als Studentin, die neu nach Mannheim kam, war der Chor neben der Möglichkeit Musik zu machen, auch Zugang zu meiner neuen Lebensumwelt. Ich habe waschechte „Monnemer“ kennengelernt, durch Konzerte in der Region die Umgebung entdeckt und Freunde gefunden, die über meinen Universitätsalltag hinaus da sind. Der Chor war und ist also ein wunderbares Gesamtpaket und trägt nicht unbedeutend dazu bei, dass ich mich hier inzwischen so sehr heimisch fühle.«

Anne-Sophie









Schließen